Staudenrunde für Gourmets

Dass die Stauden im Westen Landsbergs neben landschaftlichen Höhepunkten auch mit kulinarischen Werten aufwarten können, zeigt unser Ausflug Ende Mai 2016. Nach einigen extremen Anstiegen in den Bergen und Wäldern hinter Ettringen und Schwabmünchen belohnen wir uns mit einer Einkehr im Gasthof zum Adler in Mittelneufnach. So avanciert diese Runde trotz aller körperlichen Anstrengungen noch zu einer wahren Genusstour.

Blauer Himmel, Sonne und kaum Wind sind die besten Bedingungen um eine größere Radtour in Angriff zu nehmen. Wir vermeiden es in letzter Zeit immer mehr die Räder im Auto zu transportieren, und lange Anfahrten in Kauf zu nehmen. Im Aktionsradius unserer Heimat gibt es zahlreiche schöne Touren, die sich direkt ansteuern lassen.

Auf unserem Ausflug wählen wir diesmal die Route Richtung Großkitzighofen nach Ettringen. AnlaufVon dort aus sind zahlreiche Fahrradwege durch die Stauden ausgezeichnet. Wir wählen den Weg von Ettringen
über Aletshofen nach Schwabegg.

In der Ortsmitte stellen wir uns der ersten großen Herausforderung : dem Prügelberg. Der etwa 500 Meter lange Anstieg hat 18 Prozent Steigung.

Berg

Eine Bewährungsprobe nicht nur für Rennradfahrer. Mit dem Mountainbike fast schon am Anschlag zeigt sich der Berg für Tourenradfahrer mit Satteltaschen als nahezu unbezwingbar.

Oben angekommen liegen die Wälder von Scherstetten vor uns. Auf einem Waldweg führt uns die Route vorbei an der idyllisch gelegenen Nothelfer Kapelle. KapelleBelohnt werden wir dort oben wieder mit einem tollen Ausblick .

Jürgen

Weiter geht es nach Mittelneufnach. Im Ortskern der inmitten des Naturparks Augsburg Westliche Wälder gelegenen Staudengemeinde befindet sich der bereits in der vierten Generation in Familienbesitz geführte Landgasthof zum Adler.

Gasthof

Dort können wir nicht umhin und machen Rast. Auf einer kleinen Terrasse herrscht mittags reger Betrieb. Viele Radfahrer machen hier einen Zwischenstopp. Nicht ohne Grund zählt dieser Gasthof zu den renommiertesten in dieser Gegend. EssenMit einer ausgezeichneten Küche verwöhnt die Familie rund um Küchenmeister Zott die Gäste mit feinen kulinarischen Köstlichkeiten.

 

 

Nach einem tollen Mittagessen geht es weiter über Anhofen hinauf nach Schnerzhofen.

Petra Ziege

Weiter über Lamerdingen und Igling führt uns der Weg zurück nach Kaufering. Eine Genusstour der besonderen Art mit knapp 85 Kilometern, die wir bestimmt wieder einmal machen werden.

Petra