DuDu der Entschleuniger

Einsteigen und Aussteigen! Getreu diesem Motto begegne ich mit meinem VW Käfer Baujahr 1958 der Hektik im heutigen Straßenverkehr. Gelassen und entspannt fahren mit wenigen PS – mein „Dudu“ ist das Rezept für geruhsames Reisen.

Der VW Käfer ist nicht nur ein treuer Wegbegleiter in meinem Leben, sondern auch ein wichtiger Eckpfeiler. Ein weißer Käfer Baujahr 1967 mit roten Sitzen war unser erstes Auto, mit dem Jürgen und ich vor über dreißig Jahren unterwegs waren. Ein zuverlässiges Gefährt auf unseren ersten gemeinsamen Urlauben über dem Brenner in Caorle in Italien. Mit dem Käfer habe ich das Autofahren gelernt.Käfer3

Schöne Erinnerungen werden wach, wenn es ums Thema Käfer geht. Der Name des Volkswagen-Urgesteins stammt übrigens aus dem Swahili und heißt „Insekt“ oder eben „Käfer“. Mein heutiges Krabbeltier heißt „Dudu“ – wie das berühmte Wunderauto aus dem Film. Er bietet im wahrsten Sinne des Wortes luftgekühltes Fahrvergnügen: Im Fußraum zirkuliert durch die Lüftung im Sommer kühle Luft. Alles ganz ohne Klimaanlage. Technik pur!

Käfer5

Als er im Jahr 1958 vom Band rollte und am 1. Juli seine ersten Kennzeichen bekam, genügten noch 28 PS um auf den Straßen munter mitzuhalten. Heute müssen es fast immer über 100 Pferdestärken sein. Unsinn! Manchmal ist weniger eben mehr. Der Käfer als perfektes Gefährt auf meiner persönlichen Zeitreise auf dem Weg zur Ruhe.Käfer2

Käfer4